Neueste | Meistgesehene
Neueste | Meistgelesene




PATRAS – Städte auf dem Festland

  280 Wörter 1 Minute 1.936 × gelesen
2017-01-22 2023-01-17 22.01.2017
Patras 0021
Patras

Als Griechenlands „Tor zum Westen“ wird die Hafenstadt am Golf von Patras oft bezeichnet. Und der Hafen, an dem auch die großen Autofähren von Italien anlegen, ist auch bei den meisten Hellasreisenden das Wichtigste, das sie mit der drittgrößten Stadt Griechenlands verbinden. Wer sich die Zeit nimmt, die Stadt etwas genauer zu erkunden, wird jedoch entdecken, dass Patras einiges mehr zu bieten hat. >

Patras 0025
Patras

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie das Römische Amphitheater, das Römische Odeon, das Apollo-Theater, die Agios Andreas Kirche und das Archäologische Museum, sind zu besichtigen. Einen einzigartigen Blick über die Stadt und den Golf von Patras bis auf die Berge von Ätolo-Akarnania auf der gegenüberliegenden Festlandseite bietet sich von der Burg in der Oberstadt. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2004 zählt zu den Sehenswürdigkeiten auch die eindrucksvolle Charilaos-Trikoupis-Brücke, die als von vier Pylonen getragene Schrägseilbrücke zwischen Rio und Andirrio den Golf von Patras überspannt.

Patras Burg Luftaufnahmen 0001
Patras Burg

Neben seiner Bedeutung als Hafenstadt ist Patras auch eine wichtige Universitätsstadt mit über 30000 Studenten, die viel zum jugendlich lebendigen Flair der Stadt beitragen. Das kann man schön beobachten, wenn man sich in eines der zahlreichen Cafés oder Restaurants begibt, die den Psilaloniaplatz, den bekanntesten und schönsten Platz der Stadt, umgeben. Legendär ist auch der Jahr für Jahr 50000 Karnevalisten anlockende Karneval von Patras, einer der größten in Griechenland, dessen Ursprünge sich bis in die Antike zurückverfolgen lassen.

Agios Andreas Kirche Patras 0001
Agios Andreas Kirche Patras