Latest | Most viewed
Latest | Most read




 > 

Das Pferd von Skyros - eine einzigartige Pferderasse

  682 Wörter 2 Minuten 1.768 × gelesen
2023-09-01 2023-09-01 01.09.2023
Skyros Poni 0005
Equus Caballus Skyriano

Das Skyrian Pferd ist eine altgriechische Pferderasse, die nur auf der Insel Skyros überlebt hat. Anfang der 90er Jahre waren in Griechenland 220 reinrassige Pferde registriert, davon 120 in Skyros. Heutzutage zählt diese Pferderasse etwa 190 Individuen, welche sich auf der Insel befinden und 300 weitere Exemplare weltweit. Es ist eine kleine Rasse, die weltweit einzigartig ist und wissenschaftlich als Equus Caballus Skyriano benannt wird. Die Europäische Union hat sie in die Liste der seltenen Nutztierrassen aufgenommen und finanziert Initiativen zu ihrem Schutz und der Erhaltung der Rasse.

Skyros Poni 0006
Equus Caballus Skyriano

Obwohl die Skyrian Pferde aufgrund ihrer Größe oft als „Ponys“ oder „Hipparions“ (auf Griechisch „kleine Pferde“) bezeichnet werden, sind sie tatsächlich echte Pferde. Ponys erreichen in der Regel eine Höhe von 1,55m und Hipparions waren kleine, dreizehige Pferde, die vor etwa 1.000.000 Jahren ausgestorben sind und eine andere Rasse darstellten. Skyrian Pferde haben in der Regel etwa 1,10 m Stockmaß (Risthöhe) und lange und dicke Mähnen (meist dunkler als die Fellfarbe) ziehren die schönen Tiere. Sie besitzen einen einzigartigen Körpertyp und eine ruhige Natur, die sie sehr menschenfreundlich macht. Die Skyrian Pferde sind freundliche, gesellige, robuste und intelligente Tiere. Deswegen eignet sich das Skyrian Pferd perfekt für Kinderaktivitäten und Hippotherapie-Sitzungen.

Skyros Pony 0001
Equus Caballus Skyriano

Die kleingewachsene Art des Skyrian Pferdes ist eine der seltensten auf der Welt. Die Rasse ist ursprünglich in Griechenland beheimatet gewesen und war in der Antike im ganzen Land verbreitet. Heute sind die Tiere aber nur noch in freier Wildbahn auf Skyros und in Zuchten auf der Insel zu finden.
Darüber hinaus stellen die Skyrian Pferde einen wichtigen Teil der Tradition der Insel dar: Ihre Teilnahme am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben auf Skyros war früher von entscheidender Bedeutung, die Pferde waren jahrzehntelang überlebenswichtiger Bestandteil der Landwirtschaft.

Die Geschichte der Skyrian Pferde

Skyros KR 0011
Equus Caballus Skyriano

Skyrian Pferde (Equus Cabalus Skyriano) sind mit den kleinen Pferden des Pindos-Gebirges in Griechenland verwandt und werden historisch mit den Pferden von Achilles während seines Feldzugs nach Troja sowie mit den Pferden Alexanders des Großen in Verbindung gebracht. Darüber hinaus sollen Skyrian Pferde auf dem Parthenonfries abgebildet sein.
Die Rasse, aus der sich das heutige Skyrian Pferd entwickelte, soll von Pferden abstammen, die Athener Siedler im 5.Jahrhundert v. Chr. nach Skyros brachten.
Die kleinen Pferde von Skyros sind mit kleinen Pferderassen verwandt, die vor 12.000 Jahren von Alaska über die Bergregionen Asiens nach Europa wanderten!

Der natürliche Lebensraum der Skyrian Pferde

Skyros KR 0012
Equus Caballus Skyriano

Der Berg Kochilas im südöstlichen Teil der Insel Skyros ist der heutige natürliche Lebensraum der Skyrian Pferde, wo sie frei leben können.
Das Gebiet des Mount Kochilas (oder Kochylas) beherbergt eine große Vielfalt an Flora und Fauna. Es handelt sich um eine Region von einzigartiger ökologischer Bedeutung und Vielfalt. Daher wurde der natürliche Lebensraum der Skyrian Pferde als Schutzgebiet für Pferde- und Vogelarten ernannt und ist Teil des NATURA-2000-Netzes (mehr als 4.000 Hektar).
Die Pferde des Mount Kochilas leben in kleinen Herden. Sie finden Zuflucht in Bergebenen, direkt neben kleinen, waldgeschützten Lagunen.
In den warmen Sommermonaten, wenn Nahrung und Wasser knapp werden, steigen die Skyrian-Pferde vom Berg herunter und begeben sich auf Farmen, wo sie angemessen versorgt werden.

Skyrian Pferde – vom Aussterben bedroht

Skyros Pony 0003
Equus Caballus Skyriano

Die größten Probleme, mit denen Skyrian-Pferde heutzutage konfrontiert werden, sind die unregulierte Weidehaltung in ihrem natürlichen Lebensraum, fehlende Zuchtvorschriften, Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Besitz der Skyrian-Pferde sowie unzureichende Pferdepflegepraktiken.
Neben dem natürlichen Lebensraum der Skyrian Pferde ist der Berg Kochilas auf Skyros auch die Heimat von etwa 20.000 Ziegen und Schafen. Diese große Population hat zu einer übermäßigen Beweidung geführt, was zu einer Verschlechterung der natürlichen Vielfalt sowie zu einer Verringerung der verfügbaren Nahrungsressourcen für die Pferde geführt hat.

www.graktuell.gr